Eul Verlag Dissertation Format

Re: Die Verlagsfrage

Beitragvon DoneXY » 25.11.2015, 17:33

sforce81 hat geschrieben:Kannst Du bitte noch einmal etwas näher auf Deine Erfahrungen mit Springer eingehen. Wie hoch war der Druckkostenzuschuss? Wie aufwändig waren die Formatierungsarbeiten, sprich wie lange hat es gedauert bis das Ganze in den Druck ging? Wie lange war die Produktionsdauer nach Druckfreigabe?

Die Kosten waren offenbar ähnlich hoch, wie bei Nomos. Die Formatierungsarbeiten habe ich selber nach den Verlagsvorgaben gemacht, das war eine dunkle Zeit. Ganz düster! "Meine" Verlagslektorein", die nur für Formalia zuständig ist, war mir keine große Hilfe. Der Druck ging sehr zügig. VS lässt mehrmals im Jahr drucken und wer nah an einem der Drucktermine abgibt, hält ratzfatz seine gedruckte Diss in den Händen.

sforce81 hat geschrieben:Zudem existiert keine Schriftenreihe, so dass meine Arbeit als Einzeltitel veröffentlicht werden würde.

Wenn Du interdisziplinär arbeitest, wird es schwer eine passende Reihe zu finden.

sforce81 hat geschrieben:Der LIT Verlag hat zwar keine vergleichbaren Qualitätsstandards wie Nomos oder Mohr Siebeck. Dennoch zeigt sich der Lektor extrem bemüht.

Ich hoffe, Du schreibst keine Arbeitszeugnisse.

Du kannst auch DV/DM fragen, was sie von dem LIT-Verlag halten.

sforce81 hat geschrieben:und auch die Weiterverwertung der eigenen Arbeit in Artikeln wird nicht beschränkt.

Ich glaube nicht, dass es einen Fachverlag gibt, der Mitarbeiter_innen damit beschäftigt Fachzeitschriften zu lesen. Wer soll merken, ob Du aus einem Kap. Deiner Diss noch einen Artikel strickst?

sforce81 hat geschrieben:Es stellt sich eben die Frage, ob man sich durch die Veröffentlichung der Diss. in einem weniger namhaften Verlag die Chancen auf eine wissenschaftliche Karriere verschlechtert.

Ich denke, eine solche Bedeutung wird der Verlag nicht haben. Ein Ramschverlag sollte es nicht gerade sein, doch wird der Verlag sicherlich kein bedeutendes Kriterium sein.

Als ehemaliger Beschaffer für eine Forschungsbibliothek kann ich Dir lediglich sagen, dass ich mir Prospekte von einigen Verlagen intensiver angesehen habe als die anderer Verlage. Vor die Wahl gestellt, sich bei engem Budget zwischen einem Buch aus dem Renommee-Verlag oder einem aus dem Saure-Gurken-Verlag zu bestellen, wird die Entscheidung sicherlich auch vom Verlag beeinflusst.

Ему было понятно нетерпение иностранца, но все-таки зачем рваться без очереди. Беккер наклонил голову и тщательно разжевывал облатку. Он почувствовал, что сзади что-то произошло, возникло какое-то замешательство, и подумал о человеке, у которого купил пиджак. Беккер надеялся, что тот внял его совету не надевать пока пиджак.

Он начал было вертеть головой, но испугался, что очки в тонкой металлической оправе только этого и ждут, и весь сжался, надеясь, что черный пиджак хоть как-то прикроет его брюки защитного цвета.

One thought on “Eul Verlag Dissertation Format

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *